Die etwa 1.000 Stromlieferanten in Deutschland bieten ein Vielfaches an unterschiedlichen Stromtarifen an. Stromtarife setzen sich aus mehreren Komponenten zusammen. Dazu gehört zunächst die Grundgebühr, oft auch als Grundpreis bezeichnet und der Preis für die Kilowattstunde Strom, auch Arbeitspreis genannt. Stromtarife beinhalten zudem eine bestimmt Vertragslaufzeit, an die die Kündigungsfrist bei einem eventuellen Anbieterwechsel gebunden ist. Stromtarife unterscheiden sich ferner in der Höhe der Abschlagszahlungen;
andere Stromtarife wiederum locken die Verbraucher mit attraktiven Treueprämien oder Bonusprogrammen. Stromtarife bezeichnet zudem auch die Art und Herkunft des Stroms. Der Endverbraucher hat hier zum Beispiel die Wahl zwischen einem Ökostromtarif oder einem Tarif mit herkömmlichem Mixstrom.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!