Die meisten Menschen sind es gewöhnt, dass ihre elektrischen Geräte immer sofort zur Verfügung stehen und einsatzbereit auf ihre Bestimmung warten. Das aber kostet Geld, denn ein Gerät im Stand by Betrieb zu halten verbraucht mehr Strom als sich viele vorstellen können. Wer alle Geräte im Haushalt auf Bereitschaft schaltet, zahlt da schon schnell ein paar Hundert Euro mehr im Jahr Strom. Hier kann mit ein wenig Umdenken einiges gespart werden. Die Kilowattstunden, die verbraucht werden, um ein Gerät im Stand by Modus zu halten verschlingen damit unnötig Energie und Geld.

Die Bequemlichkeit kostet also jeden Einzelnen extra und lässt die Haltbarkeit der Geräte auch nicht unbedingt steigen. Welche Geräte sind es denn, die da ständig einsatzbereit sein sollen? Es handelt sich in erster Linie um den PC, den Drucker oder die Stereoanlage und vor allem den TV Receiver, an den viele nicht denken. Eine ganze Heimkino Anlage plus Fernseher verschlingen alleine schon etwas 100 Euro im Jahr, nur damit sie im Bereitschaftsmodus stehen.

Achtung bei den Ladergeräten!

Aber auch die Ladegeräte sind richtige kleine Stromfresser. Die Mobiltelefone und Smartphones müssen recht oft aufgeladen werden und oft bleiben die Ladegeräte aus Bequemlichkeit einfach an der Steckdose stecken. Vier solche Teile aber kosten den Verbraucher pro Jahr etwas 180 kWh und bei einem durchschnittlichen Strompreis von 30 Cent pro Kilowattstunde, sind das eben etwa 50 Euro. Wer sich diese Rechnung einmal vor Augen hält, wird vielleicht eher umdenken und auch wissen, wie eine hohe Stromrechnung entstanden ist. Bei einem Drucker der keine Aktionen durchführt, kann das schon auch mal schnell etwas über 150 Euro betragen, nur damit er immer betriebsbereit im Büro steht.

Mit diesen Angaben aber lässt es sich in Zukunft besser rechnen und den Stromverbrauch im Haushalt oder Büro senken. Aber auch dimmbare Lampen, die immer bereit stehen verbrauchen Strom, denn sie besitzen ein Netzteil. Sie sind laut Umweltbundesamt die Stromfresser Nummer eins, die oft nicht beachtet werden. Ein konsequentes Abschalten hilft hier und schützt vor einem zu hohen Stromverbrauch. Wer sich nicht sicher ist, wie ein Gerät funktioniert, der kann auch immer die Betriebsanleitung lesen und sich informieren, wie das Gerät eingestellt werden kann, um keinen unnötigen Strom zu verbrauchen.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!