Wer Ökostrom bezieht oder beziehen möchte, will natürlich wissen, woher dieser Strom kommt. Handelt es sich wirklich um Grünen Strom ohne den Einsatz fossiler und atomarer Energiequellen oder um sogenannten Graustrom, dessen Herkunft nicht bekannt ist? Antwort auf diese Fragen erhält der Verbraucher durch Ökostromzertifikate. Diese geben Auskunft darüber, wo der Ökostrom herkommt und wie er zusammengesetzt ist. Allerdings sagen diese Ökostromzertifikate leider nichts über die Qualität eines Ökostromtarifes aus. Ökostromzertifikate können gehandelt werden und sind somit keine verlässliche Auskunftsquelle. Wesentlich hilfreicher sind hier Gütesiegel wie etwa das TÜV-Siegel oder das Gütesiegel „OK power“ von EnergieVision e.V. und das Gütesiegel Grüner Strom Label e.V.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!