Von Nahwärme spricht man, wenn die Übertragung von Wärme über relativ kurze Strecken erfolgt. Allerdings gib es keine feste Größe, die die Fern- von der Nahwärme abgrenzt. Während bei der Fernwärme die thermische Energie über spezielle, wärmegedämmte und weitläufige Rohrsysteme transportiert wird, erfolgt der Transport der Nahwärme über verzweigtes Nahwärmenetze, in dem Wasser als Wärmespeicher und Transportmittel genutzt wird. Nahwärme wird im Gegensatz zur Fernwärme in wesentlich kleineren Einheiten und dezentral realisiert. Mit Nahwärme können zum Beispiel mehrere Gebäude, ein ganzes Wohn- oder Gewerbegebiet oder sogar eine komplette Gemeinde versorgt werden. Die Errichtung von Nahwärmenetzen wird unter bestimmten Voraussetzungen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle oder die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gefördert.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!