Energie sparen ist das Thema Nummer eins unserer Zeit. Es betrifft jeden, der Strom verbraucht und das sind wir alle, denn ohne Strom können wir in unserer modernen Zeit in den Industrie Nationen nicht mehr leben. Wenn neue Stromquellen aufgebaut werden und auf diese Weise auch Strom gespart werden kann, ist dies auch eine große Ersparnis an Kosten, die wir alle mit bewirken können. Strom sparen steht aber immer noch auf Platz eins, denn die Kausalkette liegt auf der Hand. Sparen wir Strom und verbrauchen damit weniger, muss auch weniger Strom transportiert werden und man kann sich den Netzausbau sparen.

Hier beginnt die Kette der vielen Kosten, denn ein weiter wachsender Netzausbau verschlingt Unmengen an Geldern, die für die Entwicklung neuer und ökologische wertvollerer Energiequellen genutzt werden könnte. Der Bedarf an Strom kann auch bei einer Reduzierung um die Hälfte des jetzigen Verbrauchs, viele weitere Kosten einsparen, denn das ist extrem wichtig für die Zukunft der gesamten Stromwirtschaft. Es werden also neue Einsparmethoden entwickelt werden müssen, die uns in vielen Bereichen der Stromerzeugung und des Stromtransportes dann entlasten können.

Politik und Stromwirtschaft

Ein brisantes Thema immer wieder in der Politik und vor allem auch in der europäischen Politik, die vor allem aber Reformen auf den Tisch ruft. Die Klimaziele, die gesetzt wurden, müssen sich am momentanen Entwicklungsstand der Energiewirtschaft orientieren oder umgekehrt, und hier liegen die Chancen der Politiker wirklich etwas zu verändern und den Strom und die Energiepolitik nachhaltig werden zu lassen. Ob beim Bau von modernen Häusern auf energiesparender Weise, oder durch einsparen jedes Einzelnen, es gibt immer Lösungen, die einen Schritt in die richtige Richtung machen.

Die Heizmethoden sind wichtig, aber auch die Art, wie wir in Zukunft mit den Grundstoff Energie umgehen und an das Ganze denken, denn wenn jeder sparen würde und sich am Ganzen beteiligen würde, könnten sehr viel Energie und Kosten gesenkt werden und anderweitig zur Verfügung stehen.

Reformen können also Milliarden einsparen und zukunftsorientierend sein. Es sind aber im Moment noch sehr viele Länder, die noch nicht einmal in Ansätzen daran denken, an Energie sparen zu denken und mit einem sinnvollen Umgang der Ressourcen richtig umzugehen. Hier gibt es noch viel Arbeit, denn der Strom kostet jeden von uns sehr viel Geld und muss oft auf Kosten der Natur und Umwelt erzeugt werden. Die Kausalkette, weniger Strom, braucht weniger Netzwerke, braucht weniger Geld hat ihre Berechtigung und sollte von jedem überdacht werden.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!