Ein Blockheizkraftwerk ist eine technische Anlage zur Gewinnung von elektrischer Energie und Wärme, die durch ihren modularen Aufbau gekennzeichnet ist. Ein Blockheizkraftwerk beruht auf dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Kraft-Wärme-Kopplung beschreibt dabei die gleichzeitige Gewinnung von mechanischer Energie, die zumeist in elektrischen Strom umgewandelt wird sowie in Fernwärme oder Nahwärme oder in Prozesswärme für Produktionsprozesse. Als Antrieb dienen in der Regel Verbrennungsmotoren wie Gas- oder Dieselmotoren. Es werden aber auch Gasturbinen verwendet. Immer populärer werden sogenannte Mini-Blockheizkraftwerke mit Verbrennungsmotoren, die vorzugsweise in Ein- und Mehrfamilienhäusern oder in kleineren Betrieben zum Einsatz kommen. In der Testphase befinden sich aktuell Mini-Blockheizkraftwerke mit Brennstoffzellen.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!