Unter Abschlagszahlung versteht man alle Zahlungen, die in der jeweiligen Abrechnungsperiode an den Energieversorger geflossen sind. Der Rechnungsbetrag ergibt sich dabei aus der Differenz der geleisteten Stromlieferungen und der bereits entrichteten Abschlagszahlung. Ist der Rechnungsbetrag mit einem Plus gekennzeichnet, so muss der Verbraucher nachzahlen. Zudem sieht er sich in der Regel einer höheren Abschlagszahlung für das kommende Jahr gegenüber. Weist der Rechnungsbetrag jedoch ein Minus auf, so kann man sich über ein Guthaben beim Energieversorger und gegebenenfalls über niedrigere Abschläge im nächsten Jahr freuen.

Notice!

Please enable widgets in bottombar!